Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Durchzogener Saisonstart

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Rund 400 Zuschauer und 86 Schwinger waren beim ersten Schwinget der Saison im Kanton Freiburg zugegen. Die Überlegenheit der starken Gästeschwinger aus Schangnau und Schwarzenburg war dabei nicht zu übersehen. Der Sieg ging denn auch an den Emmentaler Christian Gerber, der im Schlussgang im ersten Zug Marc Guisolan (Estavayer-le-Lac) mit Kurz bezwang. Weil die restlichen Schwinger nur fünf Gänge bestritten, blieb dem Verlierer vom Schwingklub Rang 2.

Moser muss aufgeben

Zweitbester Freiburger war in Schmitten Cédric Derron. Der Kerzerser musste sich einzig dem späteren Sieger Gerber im zweiten Gang geschlagen geben. Enttäuschend verlief das Schwinget für Steven Moser. Als Mitfavorit auf den Tagessieg ins Sägemehl gestiegen, musste der Brünisrieder wegen einer Verletzung, die er sich vor einiger Zeit im Training zugezogen hatte, nach drei Gängen aufgeben. ms/ov

 

Mehr zum Thema