Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Durret ersetzt beim FC Plaffeien Vogelsang

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

David Vogelsang wird nächste Saison nicht mehr Trainer des FC Plaffeien sein. Trotz eines guten sechsten Rangs in der 2. Liga und dem Erreichen des Cupfinals, wird die Zusammenarbeit nicht fortgesetzt. Der Grund dafür sind unterschiedliche Vorstellungen in Sachen Kader. «Transferforderungen für eine Erweiterung des aktuellen Kaders wurden mir von David Vogelsang zu meinem Amtsantritt mitgeteilt», sagt Michael Zwahlen, der seit einigen Wochen Sportchef des FC Plaffeien ist. «Diese konnten teilweise nicht beziehungsweise noch nicht umgesetzt werden. Vogelsang hat uns deshalb die Möglichkeit eröffnet, Alternativen zu prüfen, da eine Vertragsverlängerung ohne die geforderten Zuzüge für ihn keine Option war.» Weil bereits Ende Mai sei, habe man dies getan und sich für einen Trainerwechsel entschieden, so Zwahlen weiter.

Vogelsangs Nachfolger ist in der Region alles andere als ein Unbekannter: Joël Durret. Der 29-jährige war zuletzt mehrmals Interims-Trainer beim 1.-Liga-Team des SC Düdingen. Mitte April warf er wegen Meinungsverschiedenheiten mit der Clubführung überraschend von einem Tag auf den andern den Bettel hin. Bevor er beim Fanionteam aushalf, trainierte Durret erfolgreich die Inter-A-Junioren des SCD.

fm

Mehr zum Thema