Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

E-Bike Anfänge in Jaun

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Schon seit Jahren verfolge ich die Entwicklung der E-Bikes in der Schweiz. Die elektrischen Zweiräder sind im Bündnerland zum Beispiel schon längst in den Bergen angekommen. Seit Beginn der Pandemie ist die schweizweite Nachfrage nach E-Bikes grösser als das Angebot, der Trend hält also an. Auch hier sieht man sie immer öfter auf der Strasse. Jauner E-Bikes füllen aber wahrscheinlich nur knapp das Dutzend.

Vor etwa sieben Jahren fuhr ich das erste Mal mit einem E-Bike, einem Mietvelo, und war von Anfang an begeistert. Velos waren in meiner Kindheit das Transportmittel Nummer eins, und ich fuhr in der Oberstufe bei jedem Wetter vier Jahre lang, sechs Tage die Woche mit dem Fahrrad zur Schule. Neue Technik interessiert mich immer, so auch die der E-Bikes 20 Jahre später.

Und Ausprobieren geht über Studieren, also habe ich während Jahren immer wieder ein E-Bike-Modell in der Umgebung getestet, sie waren mir aber zu teuer. Seit knapp zwei Monaten bin ich nun doch mit eigenem E-Bike unterwegs, habe gewisse Erfahrungen gesammelt und geriet dabei auch mal in Schief- bis Horizontallage. Am E-Bike-Test in Jaun kürzlich konnte ich mir die E-Bikes von Thömus ansehen und sie ausprobieren und bei Gesprächen in die weite Welt der Profis und ihren E-Bikes hineinsehen.

Schuld an diesem Event sind unter anderem die Jauner Skipisten. Dort trafen sich Dominique Bossi und Barbara Schorro wieder, die sich schon aus anderen Berufsfeldern kannten. Dominique schlug Barbara vor, «mal bikemässig etwas zu organisieren». Dominique arbeitet «als Mädchen für alles» nebenher bei Thömus, und Barbara leitete früher Biketouren für «Ladies only». Die Leidenschaft für Bikes ist den beiden wohlbekannt, und mit wenigen Mitteln wurde ein erstes Testwochenende in Jaun organisiert.

Trotz nicht idealen Wetterverhältnissen waren die rund 40 einheimischen und auswärtigen Besucher ebenfalls begeistert von den E-Bikes und der Testmöglichkeit. Die beiden planen schon für nächstes Jahr, und auch die JGB wird in Zukunft wohl E-Bikes zur Miete anbieten. Seit gestern besteht auch die Möglichkeit, sein E-Bike im Hotel Wasserfall aufzuladen. Somit scheint die Begeisterung für E-Bikes nach Jahren auch in Jaun anzukommen.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema