Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ecuador gewährt Gründer von Wikileaks Asyl

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Ecuador hat gestern entschieden, Julian Assange «diplomatisches Asyl» zu gewähren. Assange, der Gründer der Enthüllungsplattform Wikileaks, flüchtete vor zwei Monaten in die ecuadorianische Botschaft in London, um einer Auslieferung nach Schweden zu entgehen. Dort werden ihm Sexualdelikte zur Last gelegt. Assange fürchtet, von Schweden an die USA ausgeliefert zu werden, wo ihm wegen Veröffentlichung von Geheimdokumenten die Todesstrafe drohen könnte. Grossbritannien und Schweden kritisierten den Entscheid Ecuadors heftig. sda

Bericht Seite 15

Mehr zum Thema