Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

EDK-Chefin Chassot: «Harmos wirkt offensichtlich wie ein Ventil»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

BERN/Freiburg Insgesamt 17 Kantone haben bisher zum Harmos-Konkordat Stellung genommen: Elf dafür und sechs dagegen. Die nächste Abstimmung findet im kommenden März im Kanton Freiburg statt. Obwohl die Kantone bisher mehrheitlich zustimmten, hält die Kritik an der Vorlage an. «Harmos wirkt offensichtlich wie ein Ventil», sagt die EDK-Chefin und Freiburger Staatsrätin Isabelle Chassot. Anders als die Gegner ist Chassot aber überzeugt, dass die Harmonisierung der Schule gelingen wird. cn/bw

Interview und Bericht Seite 17

Mehr zum Thema