Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Edzard Schaper: Ausstellung in der KUB

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Anlass zur Theateraufführung und zur Ausstellung «Flucht und Bleibe» gab Edzard Scha- per, Schriftsteller und Dr. h. c. der Uni Freiburg. Schaper gilt als einer der bedeutendsten christlichen Schriftsteller des 20. Jahrhunderts. Am 30. September wäre er 100 Jahre alt geworden.

Schaper wurde 1908 in Polen geboren und ist in Deutschland aufgewachsen. Während des Zweiten Weltkrieges wurde er zwei Mal zum Tode verurteilt – von den Nazis und von den Russen. Ihm gelang jedoch die Flucht. 1947 fand er in der Schweiz eine Bleibe, wo er bis zu seinem Tode im Jahre 1984 lebte (Münster VS). In Brig ist er begraben.

Die Themen Grenze, Flucht und Gefangenschaft sind der rote Faden durch das Werk des «Heimatlosen». Die Uni Freiburg hat ihm 1962 die Ehrendoktorwürde verliehen. Die Ausstellung «Flucht und Bleibe» zum Leben und Werk Schapers findet vom 30. September bis 31. Oktober in der Kantons- und Universitätsbibliothek statt. il

Kantons- und Unibibliothek: Führung am Donnerstag, 16. Oktober, 12.30 Uhr mit Prof. Dr. B. Hallensleben; Infos www.unifr.ch/dogmatik unter Edzard Schaper.

Mehr zum Thema