Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Effizienter SBB-Mitarbeiter sorgt für einen Aufsteller

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Tafers FN-Leserin Ingrid Lötscher Egger erzählt in ihrem Mail, dass sie aus beruflichen Gründen am Bahnhof Freiburg Kunden aus den Vereinigten Staaten abholen musste. Sie waren von Genf her nach Freiburg gereist. Bei der Wegfahrt vom Bahnhof bemerkte einer ihrer Passagiere voller Entsetzen, dass er einen wichtigen Koffer im Zug vergessen hatte.

In kompetenten Händen

Wie Ingrid Lötscher Egger schreibt, war der besagte Zug natürlich bereits wieder in Richtung Bern unterwegs. «Wir eilten an den Billettschalter, wo ein freundlicher Angestellter die Angelegenheit kompetent in die Hand nahm, und zwar auf Englisch», schreibt sie in ihrem Brief. Sobald der SBB-Mitarbeiter alle Informationen hatte, habe er den Schaffner des Schnellzugs kontaktiert. Dieser sei sofort bereit gewesen, nach dem Koffer zu schauen. Er wurde innert weniger Minuten fündig und schlug vor, den Koffer in Bern seinem im Intercity Bern-Freiburg diensttuenden Kollegen auszuhändigen. Auf diese Weise würde das wichtige Gepäckstück bald wieder in Freiburg ankommen. Ingrid Lötscher Egger setzte ihre Kunden in ein Taxi und wartete am Bahnhof.

Gerne 50 Franken bezahlt

Nach etwa einer halben Stunde kam der Zug an. «Ich konnte den Koffer wie geplant am Ende des Zuges beim Schaffner in Empfang nehmen. Die ganze Aktion dauerte also nur knapp 43 Minuten!» Die 50 Franken für die Abwicklung habe sie gerne bezahlt. «Wenn man bedenkt, was für Umtriebe und vielleicht sogar für einen Verlust dieses Vergessen hätte mit sich bringen können!», heisst es im Brief.

Mit ihrem Schreiben windet Ingrid Lötscher Egger den SBB-Angestellten ein Kränzchen: «Da soll einer sagen, die SBB-Angestellten seien weder freundlich noch kompetent noch effizient noch sprachbegabt!», heisst es in ihrem Brief. «Ich war hoch erfreut über die rasche Abwicklung und den Einsatz dieses Angestellten sowie der zwei Schaffner! Es war ein grosser Aufsteller für unseren amerikanischen Besucher sowie für mich! Danke!»

Aufsteller gesucht

Haben auch Sie einen Aufsteller der Woche erlebt? Dann schicken Sie uns Ihre Geschichte per Post an: Redaktion Freiburger Nachrichten, Stichwort «Aufsteller der Woche», Perolles 42, 1700 Freiburg; Fax: 026 426 47 40 oder per E-Mail an: fn.redaktion@ freiburger-nachrichten.ch – bitte immer versehen mit dem Vermerk «Aufsteller der Woche». im

Mehr zum Thema