Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ehemaliger Rad-Profi siegt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Wie in den Jahren zuvor konnten die Teilnehmer der Gruyère Cycling Tour auch bei der 16. Austragung am vergangenen Sonntag zwischen zwei Strecken (85 oder 125 Kilometer) auswählen. Eine Neuerung gab es dennoch. Anstatt wie zuletzt die Zeit über die gesamte Strecke zu messen, wurden neu nur die Aufstiege auf den Mittelbergpass, den Col du Pillon und den Col du Mosses berücksichtigt. Rund 1000 Teilnehmer waren schliesslich am Rennen mit Start und Ziel in Bulle mit von der Partie.

Das Rennen über die 125-Kilometer-Distanz ging an den ehemaligen Rad-Profi Christian Charrière, welcher für die drei genannten Aufstiege 1:00:20 Stunden benötigte. Charrière distanzierte den zweitplatzierten Fabrice Clément (Haute-Nendaz) um 1:13 Minuten. Dritter über die lange Distanz wurde Cédric Mariethoz aus Vionnaz. Über die 85 Kilometer siegte Joachim Monnard (Freiburg). Bei den Frauen waren Barbara Clément (Vuadens, 125 km) und Lauriane Guyot (Dombresson, 85 km) die Schnellsten.  fs

Mehr zum Thema