Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ehemaliger Weltmeister gewinnt in Freiburg

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Klingende Namen als Sieger beim Freiburger Fechtmarathon: Die Münchner Equipe um den Weltmeister von 1987, Volker Fischer, und seine Frau Dagmar, die vor einem Monat den WM-Titel bei den Veteraninnen holte, siegte am Wochenende in der Freiburger Heilig-Kreuz-Halle. Im Final gewannen die Deutschen gegen das französische Duo Alain Gamma/Matthieu Repiquet mit 10:8. Volker und Dagmar Fischer gehören zu den treusten Gästen des Turniers, das dieses Jahr seinen 20. Geburtstag feierte. Bereits 2006 hatte das Ehepaar den Fechtmarathon gewonnen. Beste Freiburger Equipe war Romont II mit Alexandre El Soda und Matthieu Buchs. Das Duo belegte den siebten Schlussrang. Das beste reine Frauenteam bildete Romont III um Galadrielle Sapin und Mària Dornacher, die das Turnier auf Rang 13 abschlossen. Insgesamt nahmen in Freiburg 42 Duos aus fünf Ländern teil.

fm/Bild aw

Mehr zum Thema