Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ehrung für Dirigent Jean-Pierre Aeby

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

St. Silvester Unter der Leitung von Jean-Pierre Aeby haben die 40 Musikantinnen und Musikanten der MG St. Silvester sowie der MG Rechthalten am Wochenende zum Konzert aufgespielt. Dabei wurden zwei Stücke uraufgeführt: Zum einen «Heroes of Salvation» von Jonathan Mauvilly, der Aktivmitglied der MG St. Silvester ist und mit diesem Stück den dritten Platz beim Komponierwettbewerb erreicht hat.

Zum anderen hat Dirigent Jean-Pierre Aeby zum 50-Jahr-Jubiläum des Vereins vor einem Jahr den «Santifaschtus-Marsch» komponiert. Beide Werke wurden vom Publikum sehr gut aufgenommen. Das gilt auch für das Selbstwahlstück für das kantonale Musikfest im Mai, «Euregio» von Kurt Gäble, sowie für das Aufgabenstück «Schwarzsee» – ein nicht ganz leichtes Werk von Benedikt Hayoz.

Im zweiten Konzertteil unter dem Motto «Viva España» wurden verschiedene spanische Werke gespielt. Der Flamenco-mässige Stil, passend zur Dekoration, kam sehr gut an. Beim bekannten Ravel-Stück «Bolero» haben Karin Rumo (Querflöte) und Nadine Buchs (Saxophon) die Solos gespielt, unterstützt von Stefan Zurbuchen am Schlagzeug. Mit dabei waren auch die Jungmusikanten Plaffeien-Rechthalten-Brünisried-St.Silvester unter der Leitung von Sonja Kolly und Melanie Fussen, die das Konzert eröffneten, sowie die Tambouren, bei denen Musikanten aus Rechthalten, St. Silvester und St. Ursen mitspielen.

Ehrungen als Höhepunkt

Höhepunkt des Abends waren die Ehrungen, allen voran diejenige von Jean-Pierre Aeby. Er ist seit 50 Jahren in Musikgesellschaften aktiv: erst in Tafers, später war er Dirigent in der Militärmusik. Seit 1998 dirigiert er St. Silvester und seit 2004 auch noch Rechthalten. Diese beiden Musikanten tun sich denn auch jeweils für das Jahreskonzert zusammen. Entsprechend der grossen Karriere, die Jean-Pierre Aeby in der Militärmusik gemacht hat, wurde das Geschenk an ihn mit «militärischem Gruss» und dem Fahnenmarsch überreicht – eine Überraschung für den Geehrten.

Weiter wurden am Konzert drei Musikanten für 35 Jahre Mitgliedschaft geehrt: Michel Savary, Ehrenpräsident (Es-Horn), Gerhard Neuhaus und Bruno Vonlanthen (beide Posaune). Die Laudatio hielt Albert Buntschu vom Bezirksverband. im

Die MG St. Silvester tritt am kantonalen Musikfest am 15. Mai auf, die Tambouren haben ihren Einsatz am 13. Mai.

Mehr zum Thema