Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ehrungen für 125 Aktivjahre

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: Frühjahrskonzert der Musikgesellschaft Heitenried

Zum Auftakt des ersten Konzerttages spielte die Jungmusik Tafers-Heitenried unter der Leitung von Philippe Schnarrenberger «Joy of Youth». Nach der Begrüssung durch den Präsidenten Ivo Schöpfer fuhr sie mit «Fanfare and Jubilee» und «Smile» fort. Die Jungmusik Tafers-Heitenried, die auf rund 35 Mitglieder angewachsen ist, zeigte einen gelungenen Auftritt.

Danach erschienen im Dunkeln vier brennende Ringe. Es ertönte die Eröffnungsfanfare von «Zarathustra», gespielt von den Jüngsten der Musikgesellschaft, zusammen mit dem Dirigenten. Mit dem Marsch «La Berra» setzte die Musikgesellschaft das Konzert fort. Die Besucher bekamen weiter die Ouvertüre «Reflections for band» und die Polka «Die Liebste» zu hören. Gekonnt führte Bruno Werthmüller durchs Programm. Beim Walzer «The Second Waltz» hätte wahrscheinlich mancher gerne mitgetanzt.

125 Aktivjahre

Der zweite Konzerttag erhielt vor der Pause einen zusätzlichen Akzent. Durch Armin Zurkinden, Vertreter des Musikverbandes Sense, wurden die Ehrungen durchgeführt. Hermann Perler konnte für seine 40-jährige Aktivmitgliedschaft die Ehrung zum kantonalen Ehrenveteran entgegennehmen. Für 35 Jahre wurde Eduard Egger zum eidgenössischen Veteran ernannt. Zum 25-jährigen Jubiläum wurde Gabriela Jeckelmann zur kantonalen Veteranin und Dietmar Ackermann zum kantonalen Veteran geehrt. Armin Zurkinden dankte und gratulierte den Jubilaren für ihr Engagement und ihren Einsatz.

Im Namen der Musikgesellschaft überreichte Ivo Schöpfer den Geehrten ein Präsent und einen Blumenstrauss. Zu Ehren der Jubilare wurde der Marsch «Im Freundeskreis» gespielt.

Auftritt der Beatles

Die Tambourengruppe, unter der Leitung von Manfred Portmann, setzte das Programm fort. Aus den drei Stücken «Dr Ueli», «Yankee» und «For juniors only» wurde den Zuhörerinnen und Zuhörern ein zusammenhängendes Stück präsentiert.

Zum Auftakt des zweiten Teils betra

Mehr zum Thema