Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Eigenartig, aber charmant

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Geschwister Megan und Tobey sind trotz Unterschieden eng miteinander verbunden. Eines Tages ist Megan verschwunden, und Tobeys Suche nach ihr wird zu einem lebensgefährlichen Abenteuer. Auf einer Insel in den Philippinen stösst er auf eine seltsame Welt. Tobey kommt einem dunklen Geheimnis auf die Spur, dessen ganze Wahrheit nur Megan kennt …

Nach seinem preisgekrönten Roman «Nach Hause schwimmen» liefert Rolf Lappert erneut ein Meisterwerk der Erzählkunst, das die Absonderlichkeiten des Lebens beschreibt und eine faszinierende fremde Welt eröffnet. Der charmante Grundton von Lapperts Sprache – auch in diesem Werk von Sanftheit und Unaufgeregtheit geprägt – macht die Lektüre zu einem wahren Lesevergnügen. af

Rolf Lappert: «Auf den Inseln des letzten Lichts», Roman, München, Hanser, 2010.

Mehr zum Thema