Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ein Asylzentrum in Enney

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Da mehr Flüchtlinge in die Schweiz strömen, braucht auch der Kanton Freiburg zusätzliche Asylunterkünfte. Der Staatsrat ist in Enney fündig geworden: Wie er in einer Mitteilung schreibt, sollen im Ferienhaus «L’Ondine» während sechs Monaten 50 Asylsuchende eine Unterkunft erhalten. Der Gemeinderat von Bas-Intyaman unterstütze das Vorhaben und zeige sich konstruktiv und offen, heisst es.

Mit der Unterkunft in Enney wird es im Kanton neun Erstaufnahmeunterkünfte geben, die Platz für insgesamt 571 Menschen bieten. Es gibt solche Zentren in Bösingen und Düdingen, Broc und Enney, Estavayer-le-Lac, in der Stadt Freiburg und in Hauterive. Dort bleiben die Asylbewerber normalerweise bis zu vier Monaten, anschliessend können sie eine Wohnung oder ein Zimmer im Kanton beziehen.

Im August kamen 127 Asylsuchende in Freiburg an, im September 171. Anfang Jahr waren es im Schnitt 50 Asylsuchende pro Monat gewesen. mir

Mehr zum Thema