Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ein Bau mit Zentrumsfunktion

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Ein Bau mit Zentrumsfunktion

Gewerberäume an der Murtenstrasse in Kerzers bald bezugsbereit

Nach längeren Verzögerungen steht das neue Gewerbezentrum an der Murtenstrasse von Kerzers bald vor der Fertigstellung. Im Frühling wird die Migros einziehen. Weitere Gewerbetreibende folgen. Der Bau verfügt auch über 14 Wohnungen.

Autor: Von CORINNE AEBERHARD

Die Planung des Geschäftszentrums hat sich über mehrere Jahre hingezogen. Die Bauarbeiten für den Komplex «Zentrum Kerzers» haben sozusagen zweimal begonnen. Erstmals im Frühling 2004. Kurze Zeit später wurde der Bau gestoppt, weil Fragen betreffend die Finanzierung nicht geklärt waren, wie damals Architekt und Mitinitiant Olivier Dürig gegenüber den FN sagte.Im letzten März schliesslich wurden die Bauarbeiten wiederum aufgenommen und unterdessen steht das Gebäude im Rohbau da. Es sei nicht ganz einfach, ein Bau von dieser Grösse in Gang zu bringen, erklärt Olivier Dürig, auf die Verzögerung angesprochen. Man habe das Konzept geändert und sich schliesslich entschieden, das Ganze selber zu finanzieren und zu vermieten und nicht als Stockwerkeigentum anzubieten, wie ursprünglich geplant. Der Bau wird rund acht Millionen Franken kosten.

Migros zieht ins Erdgeschoss ein

Gemäss Dürig wird die Migros (1M) ins Parterre einziehen und am 4. April den Laden eröffnen, was Marcelle Junod von Migros Neuenburg-Freiburg bestätigt. Der Laden wird über 800 Quadratmeter verfügen. Rund 19 Arbeitsstellen werden geschaffen (14 Vollzeitstellen). Neben der Migros wird es einen Kiosk mit einer Stehbar geben. Gemäss Junod werden die beiden Betriebe gleichzeitig eröffnen.Im ersten Stock des rollstuhlgängigen Gebäudes sind weitere Räumlichkeiten für Gewerbetreibende eingeplant, aber auch Büros können sich einmieten. Definitiv einziehen wird ein Coiffeur, ein Reisebüro, eine Boutique sowie eine Arztpraxis. Die Räume können nach den Wünschen der Mieter gestaltet werden. Gemäss Olivier Dürig werden rund zehn Betriebe einziehen können.Weitere Mieter werden derzeit noch gesucht.Im zweiten Obergeschoss gibt es 14 Wohnungen (zwei zweieinhalb, zehn dreieinhalb und zwei fünfeinhalb). Diese sind gemäss Dürig bereits zum grössten Teil vermietet. Die Wohnungen können ab Mai bezogen werden. Die Bewohner können via Treppe oder Lift direkt von der unterirdischen Einstellhalle zu ihren Wohnungen gelangen. Jede Wohnung verfügt über eine Terrasse.Die Einstellhalle kann auch von den Zentrumsbesuchern benützt werden. 62 Plätze sind vorhanden. Die erste Stunde werden die Kunden gratis parkieren können. Es kann aber auch auf dem Vorplatz parkiert werden. Dieser ist von der Schulhausstrasse oder von der gegenüberliegenden Seite her erreichbar.Das neue Geschäftszentrum ist ein Stahlbau mit vorfabrizierten Betonelementen. Gemäss Olivier Dürig eine Bauweise, welche es in der Schweiz so noch kaum gibt. So wurden denn die Betonteile aus Deutschland angeliefert und «wie ein grosses Legospiel» zusammengesetzt, erklärt er.

Mehr zum Thema