Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ein Berggänger ist nicht zurückgekehrt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Seit Samstag ist in der Region zwischen Charmey und Jaun eine gross angelegte Suchaktion nach einem vermissten Mann im Gang. Der 65-jährige Sensler war von einer Bergwanderung nicht zurückgekehrt, die er an jenem Morgen in den Freiburger Alpen in Angriff genommen hatte. Die Polizei erfuhr gegen 22 Uhr vom Verschwinden des Mannes und startete umgehend eine Suchaktion. Am frühen Sonntagnachmittag wurde das Auto des Mannes zwischen Charmey und Im Fang entdeckt. Daraufhin kam je ein Helikopter der Rega und der Armee zum Einsatz. Die Rettungskolonnen von Bulle und Jaun machten sich mit 27 Personen und fünf Hunden auf die Suche, und auch 23 Polizisten mit einem Suchhund wurden eingesetzt. Die Suche wurde gestern fortgesetzt; vom Vermissten fehlt aber noch jede Spur, so die Polizei. uh

Meistgelesen

Mehr zum Thema