Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ein bewegtes Jahr für die Lungenliga

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Zahl der Personen, die von einer chronischen Atemwegserkrankung betroffen sind, steigt ständig. Das schreibt die Lungenliga in ihrem Jahresbericht 2015. Das Team der Lungenliga hat im vergangenen Jahr 4364 Freiburgerinnen und Freiburger mit Atemwegserkrankungen begleitet. Das Pflegefachteam, das an sieben Tagen der Woche erreichbar ist, verzeichnete insgesamt 86 Notfall-Einsätze nachts sowie an Wochenenden und Feiertagen. Um der Zunahme an Fällen und Einsätzen gerecht zu werden, hat die Lungenliga drei neue Angestellte in die Pflegefach- und Technikteams aufgenommen. Auch hat die Lungenliga einen neuen Standort am Spital in Tafers eröffnet.

Ein spezielles Kapitel widmet die Lungenliga im Jahresbericht der Lungentuberkulose: Sie registrierte im Kanton acht gemeldete Fälle ansteckender Lungentuberkulose und testete 93 Personen, die mit gemeldeten Fällen in Kontakt gestanden waren. Das Jahr 2015 war bei der Liga auch geprägt von zahlreichen Kampagnen und Informationsveranstaltungen. mir

Mehr zum Thema