Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ein bewegtes Musikantenjahr

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Ein bewegtes Musikantenjahr

Generalversammlung der Musikgesellschaft Heitenried

Die Musikgesellschaft Heitenried konnte an der Generalversammlung auf ein bewegtes Vereinsjahr zurückblicken. Im Mittelpunkt standen das 125-Jahr-Jubiläum und die Neuuniformierung.

Die fünf Jungmusikantinnen und Jungmusikanten Tobias Brülhart, Christophe Burger, David Lehmann, Sara Libsig und Fabian Mülhauser wurden nach einem erfolgreichen Probejahr in den Verein aufgenommen. Seit dem Herbst spielen erneut neun Jungmusikantinnen und Jungmusikanten in der Musikgesellschaft mit. Die Musikgesellschaft zählt nun 54 Aktivmitglieder und zehn Jungmusikantinnen und Jungmusikanten im Spiel.In seinem Jahresbericht erwähnte Präsident Ivo Schöpfer das 125-Jahr-Jubiläum mit der Neuuniformierung, welches klar der Höhepunkt in diesem Vereinsjahr war. Weiter wies er auf das sehr gut besuchte Frühjahrskonzert hin. Arnold Brügger, Ok-Präsident des Jubiläumsanlasses, trug der Versammlung seinen Schlussbericht vor. Besonders erfreut zeigte ersich über die Grosszügigkeit der Heitenrieder Bevölkerung. Dirigent Ueli Schumacher erwähnte, dass im letzten Jahr die Köpfe mehr mit organisieren beschäftigt waren als mit musizieren. Trotzdem war er mit dem Jahreskonzert zufrieden. Für das diesjährige Konzert werden erstmals Registerführer für die Proben eingesetzt. Der Dirigent dankte Sabine Ackermann, Fabienne Bürgisser, Nadine Mülhauser, Fabian Mülhauser und dem Vize-Dirigenten Arnold Brügger für die Übernahme dieser Aufgabe.

Viel Arbeit für den Kassier

Auch für den Kassier Bruno Werthmüller gab es in diesem Jahr besonders viel zu tun. Er zeigte sich trotz der Vermögensabnahme zufrieden, da für die nächsten Jahre noch einige Reserven vorhanden sind, um die weiteren Jungmusikanten einzukleiden. Materialverwalter Josef Schmutz informierte, dass im Moment 21 Instrumente für die Ausbildung der Jungmusikanten gemietet werden. Da sich somit die Miete zu einem ordentlichen Betrag summiert, stellt er der Versammlung den Antrag, sieben Instrumente neu anzuschaffen. Dieser Antrag wurde einstimmig angenommen. Jungmusikverantwortlicher Dietmar Ackermann berichtete der Versammlung, dass 32 Jungmusikantinnen und Jungmusikanten in Ausbildung sind, wovon zwölf in der Musikgesellschaft mitspielen. Er informierte die Versammlung, dass seit Herbst die Musikgesellschaft eine eigene Jugendmusik hat. Diese steht unter der Leitung von André Schaller.

Ernennung von Ehrenmitgliedern

Die Versammlung ernannte drei Ehrenmitglieder. Für die langjährigen Verdienste um den Verein fiel diese Ehre dem Wirtepaar Monique und Roland Hayoz-Schuler, Marianne Bersier und Xaver Jenny zu. Präsident Ivo Schöpfer überreichte ihnen eine Ehrentafel und ein Präsent.Pfarreipräsident Lukas Lehmann hielt fest, dass die Musikgesellschaft ein unvergessliches Musikfest organisiert hat. Er dankte dem Verein für die Mitgestaltung der kirchlichen Festtage. Stolz dürfe man auf die kompetente Führungsmannschaft und die Jugendarbeit sein.Eing.

Mehr zum Thema