Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ein Denkmal für Missbrauchsopfer

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

In der Freiburger Kathedrale wurde gestern feierlich ein Denkmal für Missbrauchsopfer eingeweiht. Der Anlass stand im Rahmen des erstmals durch­geführten Gedenktags für Opfer von sexuellem Missbrauch im kirchlichen Umfeld, der vom Bistum Lausanne, Genf und Freiburg organisiert wurde. Beim Denkmal handelt es sich um eine gläserne Gedenktafel mit einer Inschrift, in der eine Bitte um Vergebung festgehalten ist, ebenso wie die Bitte, die katholische Kirche möge wachsam bleiben. Die Inschrift ist in Zusammenarbeit mit Missbrauchsopfern entstanden, wie es in einem Communiqué des Bistums heisst.

jcg/Bild Corinne Aeberhard

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema