Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ein Dokumentarfilm von unbezahlbarem Wert

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Im Verlaufe der letzten Woche sorgte die für 2018 geplante Eröffnung des Bundesasylzentrums Guglera im ganzen Sensebezirk wieder für viel Gesprächsstoff. Dieses Mal aber eher im unvoreingenommenen, realistischen und eher positiven Sinne! Dazu beigetragen haben die folgenden drei Beiträge: Der ausführliche Bericht vom 24. April in den «Freiburger Nachrichten» unter dem Titel «Schweizer Fernsehen SRF zeigt Dokumentarfilm über die Guglera», die TV-Werbespots von letzter Woche über diesen Film «Gastgeber wider Willen – Giffers erhält ein Bundesasylzentrum» und insbesondere der Dokumentarfilm, der am letzten Donnerstagabend ausgestrahlt wurde.

Aufgrund von Gesprächen und Diskussionen an Stammtischen, Veranstaltungen, Vereinsanlässen vor der Ausstrahlung ist anzunehmen, dass am Donnerstagabend wahrscheinlich die gesamte Sensler Bevölkerung vor dem Bildschirm war. Vorerst Gratulation und vielen Dank an den Journalisten und Filmemacher Rolf Dietrich! Dieser 55-minütige Film war von grossem Können und psychologischem Einfühlungsvermögen. Die thematische Darstellung war auf höchstem Niveau! Zudem waren die landschaftlichen Darbietungen von grösster Schönheit und Abwechslung sowie touristischem Wert für das Sense-Oberland.

Dieser Film wird aber auch gewisse negative Spuren hinterlassen, insbesondere was Aussagen von Gegnern des Asylzentrums und zwiespältigen Mitläufern betrifft. Es bleibt zu hoffen, dass der Film mittel- und langfristig auch einen Beitrag zum Zusammenhalt des Sense-Oberlandes mit dem übrigen Teil des Bezirks leisten wird!

Joseph Zosso, Schmitten

Mehr zum Thema