Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ein Drittel weniger Salz auf den Strassen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Winterdienst der Stadt Freiburg verbraucht in einem durchschnittlichen Winter rund 400 Tonnen Salz, um die Strassen und Gehsteige sicher zu machen. In einem schneereichen Winter können es auch einmal 980 Tonnen werden. Nun setzt sich die Stadt zum Ziel, in der kalten Jahreszeit dreissig Prozent weniger Salz zu verteilen. Das kann sie aber nur erreichen, wenn die Maschinen statt des Salzes künftig eine Salzlake versprühen. Dieses Gemisch aus Salz und Wasser hat sich bereits vielerorts bewährt.

jcg

Bericht Seite 5

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema