Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ein Fest der Klangfarben, Rhythmen und Melodien in der katholischen Kirche Marly

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Auf der Schwelle vom 16. zum 17. Jahrhundert herrschte in Europa musikalische Aufbruchstimmung: In Norditalien waren soeben die ersten Opern entstanden, und unter der Federführung eines relativ jungen Tanzinstrumentes – Violino genannt – entwickelte sich eine selbständige Instrumentalmusik, die bisweilen überraschend modern und erfrischend unverbraucht klingt.

Sabina Weyermann, Edmée-Angeline Sansonnens und Andreas Heiniger laden mit ihren Instrumenten in historischer Bauweise zu einer musikalischen Reise in die Entstehungszeit der Instrumentalsonaten ein. Auf dem Programm stehen Stücke von Giovanni Paolo Cima, Tarquinio Merula, Marco Uccellini, Biagio Marini und Dario Castello.

rsa

Eglise Saint Pierre et Paul, Marly Cité. Sa., 2. September, 19.30 Uhr.

Mehr zum Thema