Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ein Festival für Studierende und für die Bevölkerung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das Etu’Sound Festival, das heute zum zweiten Mal auf dem Campus Perolles der Universität Freiburg stattfindet, ist ein Musikfestival, das von Studierenden organisiert wird, sich aber nicht nur an Studierende richtet. «Das Festival ist offen für alle und will Studierende mit der Bevölkerung vereinen», schreiben die Organisatoren in einer Mitteilung. Dazu haben sie ein vielseitiges Programm zusammengestellt, das verschiedene Musikrichtungen, aber auch andere Animationen bietet. Drei Schweizer Bands werden auf der grossen Openair-Bühne auftreten: Alejandro Reyes, geboren in Chile und mit zehn Jahren in die Schweiz gekommen, macht eingängigen Pop-Soul und bewegt mit seiner charmanten Stimme (20 Uhr). Das Pop-Elektro-Trio Sophie de Quay & The WaveGuards (Bild) wurde erst 2016 gegründet, hat sich aber bereits in die Herzen des Publikums gespielt (22 Uhr). Den Abschluss macht die Freiburger Rockband Director, die im März ihre erste EP «Pleasures» veröffentlicht hat (24 Uhr). Weitere Künstlerinnen und Künstler vervollständigen das Programm mit Musik und Tanz.

cs/Bild zvg

 

Campus Perolles, Universität Freiburg. Fr., 28. September, ab 16.30 Uhr. Weitere Infos und Programm: www.etusound.ch

Mehr zum Thema