Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ein Freiburger an der Spitze des Studentenvereins

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

FreiburgAnlässlich der Generalversammlung des Schweizerischen Studentenvereins vom vergangenen Samstag in Engelberg wurde der Freiburger Emmanuel Kilchenmann zum Zentralpräsidenten gewählt. Der 28-Jährige kommt aus Cormagens und arbeitet derzeit an der Universität Freiburg an seinem Jus-Doktorat. Vor seinem Studium der Rechtswissenschaften hat er bereits ein Wirtschaftsstudium in Lausanne absolviert. Kilchenmann engagiert sich ebenfalls als Präsident der Jungen CVP des Kantons Freiburg.

Er habe sich nicht zuletzt deshalb für das Präsidium interessiert, weil seit 1995 kein Romand mehr das Amt ausgeübt habe, so Zaehringia-Mitglied Kilchenmann gegenüber den FN. Als Präsident wolle er, zusammen mit den vier weiteren Mitgliedern des Zentralkomitees, einerseits die Rekrutierung neuer Mitglieder fördern und andererseits mit gezielter Öffentlichkeitsarbeit dem oft schlechten Ruf der Studentenverbindungen entgegenwirken. cs

Mehr zum Thema