Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ein Galakonzert zum 30-jährigen Bestehen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Höhen und Tiefen hat sie gemeistert, Musikliebhabern den Swing näher gebracht und zahlreichen Mitgliedern dazu verholfen, sich in musikalischer und in freundschaftlicher Hinsicht zu entfalten: Jetzt wird Toni’s Big Band 30 Jahre alt und organisiert in Düdingen einen Galaabend mit Konzert und Essen. Die 17-köpfige Big Band wird in ihrer aktuellen Besetzung und mit einigen ehemaligen Musikern auftreten. Toni Raemy, der die Band 1982 ins Leben gerufen hat, spielt am Klavier und am Akkordeon zum Aperitif-Konzert auf. Es sei schön zu sehen, «dass die Band immer noch existiert und auf gutem Niveau Musik macht», sagt er. Während 16 Jahren leitete Toni Raemy die Big Band, heute ist er Vorstandsmitglied des gleichnamigen Vereins.

Deutsch-Welsch-Mix

Die ersten Proben haben beim Restaurant Linde in Berg stattgefunden, danach traf sich die Band in Garmiswil und heute im Probelokal des Freiburger Musikcorps Concordia im Alt-Quartier. In Bezug auf die Zusammensetzung ist die Band ihrem Deutsch-Welsch-Mix treu geblieben. «Das macht die Band aus», so Raemy. Im Gegensatz zu den Anfängen, wo einzig der Schlagzeuger französischsprachig war, seien die Frankofonen zurzeit in der Mehrzahl. Dirigent ist nach Toni Raemy, Max Jendly, Samuel Zingg und Daniel Gaggioli heute Jean-Marie Musy, langjähriger Lead-Trompeter der Band. Sechs bis sieben Konzerte gibt Toni’s Big Band pro Jahr. «Es wird immer schwieriger für grosse Ensembles, zu Auftritten zu kommen», sagt Toni Raemy. Dabei spiele die Platz-, aber auch die Kostenfrage eine Rolle. Immer öfter werde elektronische Musik eingesetzt. «Aber über deren Qualität müssen wir dann diskutieren», so Raemy. Wesentlich einfacher als früher sei es hingegen, zu guten Arrangements zu kommen.

Wie auch diesen Sommer war Toni’s Big Band schon oft Gast an der Jazz Parade, hat vor einigen Jahren gemeinsam mit der Concordia eine Jazz-Version von Tschaikowskys Nussknackersuite aufgeführt oder reiste bis ans Strassenmusikfestival nach New Orleans. Die Zusammenarbeit mit Chören oder Sängern werde immer öfter gepflegt. Im Moment unterstützt Sänger Vincent Levantino, bekannt aus Gustavs «Kampf der Chöre», die Band. Toni Raemy freut sich darauf, am Galaabend ehemalige Mitglieder wiederzusehen. Die Kameradschaft habe in der Band immer eine grosse Rolle gespielt.

Hotel Bahnhof, Düdingen. Galakonzert mit Essen. Sa., 3. November, 19 Uhr. Anmelden bis 15. Oktober bei Olivier Guyot, Romont: guyot.olivier@bluewin.ch

 

Mehr zum Thema