Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ein Gemälde als Inspiration für eine Komposition

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das Internationale Festival Geistlicher Musik Freiburg hat den Kompositionswettbewerb für die Ausgabe im Jahr 2018 ausgeschrieben. Als Thema haben sich die Organisatoren für ein Gemälde entschieden, und zwar für «Vanitas – Stillleben mit Totenkopf» des elsässischen Malers Sebastian Stoskopff (1597–1658). Dieses soll die Komponisten bei ihrer Arbeit inspirieren. Zudem ist die Instrumentierung vorgegeben: eine Bratsche, ein Fagott, zwei Posaunen (Tenor und Bass), zwei Pauken und eine Harfe. Eingabefrist ist der 15. Oktober 2017. Der Gewinner des Wettbewerbs wird mit 10 000 Franken belohnt, der Zweitplatzierte erhält 2000 Franken.

Ein Festival in diesem Jahr

Das Festival führt den Wettbewerb in Zusammenarbeit mit der Musikhochschule Lausanne durch, deren Instrumentalensemble das Siegerwerk am 1. Juli 2018 uraufführen wird. Das Internationale Festival Geistlicher Musik findet alle zwei Jahre statt; die 17. Ausgabe geht vom 30. Juni bis zum 8. Juli 2018 über die Bühne.

cs

Informationen: www.fims-fribourg.ch.

Mehr zum Thema