Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ein Hauch Kultur aus der weiten Welt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: Am Internationalen Folkloretreffen Freiburg nehmen Gruppen aus acht Ländern teil

Autor: Von CHRISTINE CARON-WICKLI (Text)
und VINCENT MURITH (Bilder)

Wer gestern um 17 Uhr im Perolles einen Moment verweilte, um das bunten Treiben auf der Strasse zu beobachten, bekam einen ersten Vorgeschmack von dem, was das diesjährige internationale Folkloretreffen zu bieten hat: Farbenfrohe Trachtenfrauen und -männer, begleitet von Musizierenden aus Deutschland (Bayern), Chile, Kuba, Honduras, Kosovo, Südkorea, der Tschechischen Republik und Usbekistan, sind dieses Jahr vertreten. Mit einem Umzug durch die Stadt Freiburg und einer Eröffnungsfeier in der Heilig-Kreuz-Halle eröffneten die Gruppen das diesjährige Treffen. «Tanz und Musik im Zeichen kultureller Verständigung» heisst das Motto der diesjährigen Ausgabe. Bereits seit 29 Jahren bietet Freiburg Raum für Begegnungen und Austausch zwischen den Kulturen.

Mittwoch-Programm

-16 bis 17 Uhr: Casino, Südkorea
-ab 18 Uhr: Python-Platz, Dorf der Nationen, kubanischer Abend
-20 Uhr: Aula der Universität, Gala-Abend mit Chile, Kuba, Südkorea, Deutschland, Kosovo

Mehr zum Thema