Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ein Jahr nach der Stabübernahme

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Musikgesellschaft Alphorn Plaffeien

An der Generalversammlung der Musikgesellschaft (MG) Alphorn Plaffeien blickte Präsident Viktor Schöpfer auf ein anspruchsvolles und erfolgreiches Vereinsjahr zurück. Die von Laurence Baeriswyl präsentierte Jahresrechnung und das Budget wurden einstimmig genehmigt. Erstmals wurde ein Mehrjahresbudget präsentiert, um für künftige Vorhaben und damit zusammenhängende Ausgaben gewappnet zu sein. Als Konsequenz muss der Mitgliederbeitrag erhöht werden oder es müssen weitere Finanzquellen erschlossen werden. Darüber befinden die Mitglieder zu einem späteren Zeitpunkt.

Vorstand bleibt vollzählig

Die MG Alphorn war in der glücklichen Lage, zwei Demissionäre im Vorstand zu ersetzen. Die Arbeit von Sekretärin Cornelia Binggeli, acht Jahre im Amt, und Manfred Lauper, Mitglied der Musikkommission, wurden verdankt. Neue Sekretärin ist Romana Piller und neues Mitglied der Musikkommission ist Stefan Hayoz, als neues Musikkommissionsmitglied.Michael Piller präsentierte erfreuliche Zahlen bei der Proben- und Auftrittsstatistik. 24 Mitglieder erhielten wegen hundertprozentiger Teilnahme eine kleine Prämie. Insgesamt gab es im letzten Vereinsjahr total 61 Zusammenkünfte zu verzeichnen.Bei den Mutationen konnte die MG nebst zwei Austritten ein Neumitglied begrüssen. Die Gesellschaft zählt nun 70 Mitglieder, wovon 30 Frauen. Das Durchschnittsalter aller Musikanten beträgt 29,9 Jahre.

Vortragsübung und Übertrittstest

Die Präsidentin der Musikkommission Petra Eggertswyler berichtete über das neue Ausbildungsreglement. Eine wichtige Änderung darin betrifft eine Vortragsübung im dritten und ein Übertrittstest im vierten Ausbildungsjahr dar. Weiter fand die Präsidentin lobende Worte für das grosse Interesse der Jugendlichen aus den Jugendmusiken Brünisried, Rechthalten, St. Silvester und Plaffeien am Musizieren und dankte den Leitenden Sonja Kolly und Bruno Raemy.Mit eindrücklichen Worten zog der Dirigent Michel Stempfel nach einem Jahr nicht nur eine erste positive Bilanz als musikalischer Leiter, sondern definierte auch neue Ziele für die weitere Zukunft. Er fand lobende Worte für das Jahreskonzert, das trotz des anspruchsvollen Repertoires bei Konzertbesuchern und Musizierenden grossen Anklang fand. Dabei spielen der gute Zusammenhalt und die Kameradschaft unter den Vereinsmitgliedern eine wichtige Rolle.

Gast in Cressier

Dies zeigte sich auch am «Fest zum neuen Wein» in Cressier (NE), an dem die MG Alphorn als Gastsektion aufspielte und zwei wunderschöne Tage verleben durfte. Eing.

Mehr zum Thema