Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ein Jahr vor dem grossen Sportfest

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Turnvereine Alterswil, Heitenried und St. Antoni haben Erfahrung in der Organisation eines grossen Turnfestes. Bereits 2007 haben sie das Sportfest der Freiburgischen Turn- und Sport-Union FTSU durchgeführt. Weil es damals so gut gelaufen ist, waren die drei Vereine wiederum bereit, die Verantwortung für das Turnfest vom 18. bis 21. Juni 2015 zu übernehmen. Dies, nachdem der Dachverband der Sport-Union Schweiz (SUS) vergeblich bei anderen Deutschfreiburger Vereinen angeklopft hatte, wie OK-Präsident Arnold Schöpfer ausführt. «Bis auf zwei der damaligen OK-Mitglieder waren alle wiederum bereit mitzuhelfen, deshalb haben wir zugesagt.»

2000 Sportler

Bereits jetzt, ein Jahr vorher, laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Die erste OK-Sitzung fand sogar bereits vor zwei Jahren statt. Das Sportfest wird auf mehreren Sportplätzen und in Turnhallen mehrerer Gemeinden ausgetragen. In Obermonten in St. Antoni ist ein zentraler Festplatz vorgesehen, da sich dieser Weiler genau in der Mitte der drei beteiligten Turnvereine befindet.

Arnold Schöpfer erwartet einen Grossaufmarsch an Turnerinnen und Turnern. «2007 waren rund 1800 Teilnehmer anwesend, im Jahr 2015 möchten wir die 2000er-Marke knacken», sagt er. Etwa 300 kommen aus dem Kanton Freiburg, der Rest aus der ganzen Schweiz. Die FTSU umfasst im Sense- und Seebezirk 14 Turnvereine oder Untergruppen. Gesamtschweizerisch sind in der Sport-Union Schweiz rund 250 Sektionen mit 40 000 Mitgliedern organisiert. Die Turnerinnen und Turner treten in verschiedenen Kategorien und Disziplinen an: im Einzelwettkampf, in Gruppen oder als ganze Sektion. Beim Wahlmehrkampf kann ein Teilnehmer aus elf Disziplinen wie Ballzielwurf, Geländelauf, Hindernislauf, Korbeinwurf, Kugelstossen, 80-Meter-Lauf, Schleuderball, Seilspringen, Slalomlauf, Weitsprung und Weitwurf fünf Disziplinen auswählen, die besten vier werden gewertet. Der Turner oder die Turnerin mit den meisten Punkten aus den vier Disziplinen wird Turnfestsieger seiner Alterskategorie.

Eine neue Disziplin

«Neu bei den Wettkämpfen ist das Akrobatikturnen», erklärt er. Diese Sportakrobatik-Disziplin mit Musikbegleitung erfreut sich immer grösserer Beliebtheit. Beim Sportfest FTSU 2015 werden in dieser Disziplin die Schweizer Verbandsmeisterschaften ausgetragen. Die Leistung wird anhand von nationalen Tabellen bewertet. «Wir küren die Sieger in den verschiedenen Kategorien, am Ende gibt es aber auch einen Turnfestgesamtsieger», sagt Arnold Schöpfer. Das OK habe das Turnfest unter das Motto «Dabei sein ist alles» gestellt. «Weil es an diesen regionalen Turnfesten neben der sportlichen Leistung auch einfach ums Mitmachen geht.»

Das gilt auch für den Nachwuchs, der ebenfalls eine Plattform erhält. «Wir führen am Samstagmorgen den jährlichen Kantonalen Jugendsporttag durch», erklärt Arnold Schöpfer. Erwartet werden rund 300 Kinder und Jugendliche im Alter von 7 bis 17 Jahren, die sich je nach Alter in den Einzeldisziplinen Sprint, Weitsprung, Seilspringen, Ballwurf, Kugelstossen, Ballzielwurf, Slalom und Hindernislauf messen. Zudem wird ein Gruppenwettkampf mit Seilziehen, Völkerball und einer Pendelstafette angeboten. Das OK erwartet 3000 bis 4000 Zuschauer. Damit die Wettkämpfe, aber auch das Drum und Dran reibungslos verlaufen, braucht es viele fleissige Hände. «Wir brauchen etwa 800 freiwillige Helferinnen und Helfer», so Schöpfer. «Sie kommen vorwiegend aus den drei Gemeinden. Es gibt aber auch viele Bekannte der Turnerinnen und Turner, die mithelfen.» Der OK-Präsident ist dankbar für alle, die ihre Hilfe angeboten haben, und hofft, dass sich noch ein paar zusätzliche Kräfte dazu motivieren lassen.

Weitere Informationen: www.sportfest-ftsu2015.ch

Zahlen und Fakten

Budget von knapp 400000 Franken

Das Turnfest der Freiburgischen Turn- und Sport-Union findet vom18. bis 21. Juni 2015statt. Das zwölfköpfige Organisationskomitee hat sich aus dem Turnverein Alterswil, dem Turn- und Sportverein Heitenried und dem Turn- und Sportverein St. Antoni gebildet. Staatsrat Beat Vonlanthen ist Ehrenpräsident. Das OK rechnet mit einem Budget von knapp 400000 Franken. Die Infrastruktur mache den grössten Teil der Ausgaben aus. Diese werden mit Sponsoren und den Einnahmen aus der Festwirtschaft gedeckt. Das Rahmenprogramm sieht ein Lotto am Donnerstag vor, ein Bewegungsfest und Wettkämpfe für die FTSU-Vereine am Freitag, Wettkämpfe für die Sektionen der SUS am Samstag, Konzerte am Freitag (Party Project) und Samstag (Supreme). Das Fest geht am Sonntag mit einem Volksanlass und der Rangverkündigung zu Ende.im

Mehr zum Thema