Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ein Jugendfest der Superlative

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Es begann während eines Urlaubs an den Ufern des Mittelmeers vor sechs Jahren, wie die Organisatoren auf ihrer Website verkünden: Die Mitglieder einiger Jugendvereinigungen aus dem Saanebezirk–«Jeunesses» genannt–hatten die Idee, ein Fest für alle diese Vereinigungen aus dem Kanton auf die Beine zu stellen. Dieses Fest, ein Gemisch aus Sport, Spiel und Party, ging nun die letzten 18 Tage im beschaulichen Farvagny über die Bühne.

115 000 Besucher

In einer Medienmitteilung zieht das Organisationskomitee eine positive Bilanz des Grossanlasses: Im Ganzen fanden 115 000 Besucherinnen und Besucher den Weg nach Farvagny. Den Höhepunkt bildete dabei die «Fête des Cucards» vom 26. Juli, als sich den ganzen Tag hindurch 25 000 Personen auf dem Festgelände tummelten. Wie die Organisatoren verlauten lassen, habe das Fest bei Jung und Alt Anklang gefunden–so auch während der Bundesfeier am 31. Juli, die 12 000 Personen anzog. Den Mittelpunkt des Anlasses bildeten neben den Festivitäten Spiele, mit quirligen Namen wie «Passe-Partout», «La grande échapée» oder «Supersize me»–wofür die Veranstalter eine beachtliche Infrastruktur aufbauten: Dazu gehörte auch die zentral auf dem Festgelände gelegene Holzkonstruktion «Tonnelle».

Mehr zum Thema