Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ein Klarinettenwerk zum Klarinettenjahr

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Amerikanische und südamerikanische Musik stehen beim nächsten Konzert des Freiburger Blasorchesters (FBO) auf dem Programm. Am Sonntag gastiert das Ensemble mit einem Galakonzert im Podium Düdingen. Ein «spannendes, abwechslungsreiches Programm» erwarte die Zuhörer, schreibt der Veranstalter.

Gastsolist und Gastdirigent

Gespielt wird unter anderem auch eine Schweizer Premiere: Der amerikanische Klarinettist David Maslanka schrieb letztes Jahr ein Werk, das eine Ehrerbietung an sein eigenes Instrument sein soll: das «Concerto for Clarinet and Wind Ensemble». In dieses Stück habe er seine lebenslange Beziehung zur Klarinette verpackt, schreibt der Komponist.

Dass das FBO der Klarinette einen wichtigen Platz einräumt, hat seine Bewandtnis: Das Jahr 2015 wurde vom Schweizerischen Blasmusikverband zum Jahr der Klarinette ernannt. Als Solisten konnte das FBO einen Lokalmatador gewinnen: den Deutschfreiburger Klarinettisten Beat Rosenast. Er hat in der Concordia, dem Musikkorps der Stadt Freiburg, alle Stationen vom dritten Klarinettisten bis zum Soloklarinettisten durchlaufen.

 Mit einer gestandenen Grösse wird auch das Dirigentenpodest besetzt sein: Jean-Claude Kolly. Der Dirigent der Concordia unterrichtet am Konservatorium Freiburg Blasmusikdirektion und wurde schon von Orchestern im ganzen Land als Gastdirigent eingeladen. ko

Podium,Bahnhofstrasse 10, Düdingen. So., 4. Oktober, 17 Uhr.

Mehr zum Thema