Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ein kleines, feines Rock-Metal-Konzert

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Imelda Ruffieux

PlaffeienDer Verein «Chutt im Chrutt» bringt etwas härtere Töne ins Oberland. Das Organisationskomitee, das bereits im letzten Jahr mit dem ersten Konzert 400 Metal-Fans nach Plaffeien lockte, lädt für kommenden Samstag zum zweiten Konzertabend ein.

«Es ist mal was anderes», hält OK-Mitglied Diana Dietrich fest. Es gebe wenig Metal-Konzerte auf dem Land, aber doch relativ viele Fans, gerade aus dem Sense-Oberland. Diese müssten sonst an Konzertorte in der ganzen Schweiz fahren, um ihre Musik zu hören.

Bands persönlich bekannt

«Wir sind selber viel an diesen Konzerten und kennen die Bands von ihren Auftritten», erklärt Diana Dietrich die Bandauswahl. Viele der Gruppen seien ihr und ihren Kollegen auch persönlich bekannt. «Als wir sie anfragten, waren die meisten sofort bereit, für einen guten Zweck aufzutreten», führt sie aus (siehe Kasten). Dazu kommt, dass viele Gruppen immer wieder nach Möglichkeiten für einen Auftritt suchen.

Die Bands

? «Deadflow»: Der dramatische Melancholic Metal aus Düdingen ist genau das Richtige, um einen fulminanten Start für die zweite Ausgabe des Chutt im Chrutt hinzulegen. Unterstützt werden Alain Curty, Alex Spicher und David Luterbacher gesanglich von zwei vielversprechenden Überraschungsgästen.

? «Spylown»: Musik überwindet den Röstigraben zum Ersten: Die vier Hardcore-Metaller aus Delémont werden auch noch den letzten Rest von Anfangsmüdigkeit vertreiben. Entdeckt hat das OK-Team die Band an einem grandiosen Konzert im Café XXe in Freiburg.

? «Blasted»: Musik überwindet den Röstigraben zum Zweiten: Unser berühmtestes Pferd im Stall heisst Blasted und hat bereits um die 100 (!) Konzerte in der Schweiz und Europa gespielt. Als wichtigste Einflüsse gibt die Groove Metal Band Machine Head und Pantera an, man kann sich also auf eine geballte Ladung Party-Metal freuen!

? «Mesmerised»: Zwar keine Lokalmatadoren, aber dank einiger Konzerte in Deutschfreiburg trotzdem wohlbekannt sind Mesmerised aus Freiburg. Die Thrash Metal Band bringt über 10 Jahre Showerfahrung auf die Bühne von Chutt im Chrutt, ein unumstrittenes Highlight ihrer bisherigen Karriere ist ein Gig als Opener für die weltbekannte brasilianische Band Soulfly.

? DJ Grabacher nimmt sein Electronica-Party-Paket mit nach Plaffeien und bringt als wohltuenden Ausgleich zum Headbangen die Tanzbeine in Schwung.

Reitsportanlage Plaffeien, Samstag, 10. Oktober 2009.

Mehr zum Thema