Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ein Männerverein feiert Jubiläum

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Ein Männerverein feiert Jubiläum

75 Jahre Tambouren Murten

Die Tambouren von Murten gibt es seit 1932. Das 75-Jahr-Jubiläum will der Verein mit verschiedenen Aktivitäten begehen. Der Auftakt bildet das morgige Jubiläumskonzert.

Autor: Von CORINNE AEBERHARD

«Früher war der Tambourenverein Murten ein reiner Männerverein. Frauen hatten keinen Zutritt», erzählt Stefan Forster, Präsident des Tambourenvereins Murten. Ein Blick aufs Foto mit den Gründern des Tambourenvereins lässt keinen Zweifel an seinen Aussagen aufkommen. 75 Jahre später hat es zwar immer noch keine Frauen im Tambourenverein, aber sie wären gemäss Forster willkommen. Derzeit habe es bei den Kadetten-Tambouren drei Mädchen und vielleicht werde ja dann später mal eines davon in den Tambourenverein übertreten.Forster erzählt weiter, dass es sich damals wohl um einen «edlen» Verein gehandelt habe. Das gehe so aus den Protokollen hervor, die man noch habe. Zum Üben trafen sich die Mannen jeweils vor dem Berntor. Von dort marschierten sie in Richtung Galmwald, um dort bei der Waldhütte zu trommeln. Unterwegs wurde beim «Stöckli» einen «zünftigen Znüni-Halt» eingelegt, wie Forster weiss.Heute übt der Tambourenverein im Proberaum, welcher sich im ehemaligen Autobahnbüro bei der Fussball-Garderobe im Prehl befindet. In der Regel treffen sich die Vereinsmitglieder einmal pro Woche zum Trommeln. «Vor Auftritten oder Anlässen auch zwei bis dreimal», so Forster.Ein Anlass steht morgen Donnerstag an. Mit einem Konzert eröffnet der Tambourenverein das Jubiläumsjahr. Auftreten wird daneben auch das Militärtambouren-Spiel Heer.

Gute Unterhaltung bieten

Zwei Murtner Tambouren trommeln ebenfalls in einer Militärformation (Vincent Egger und Micha Wasem). Ihren Ursprung haben die Tambouren gemäss Forster beim Militär. Früher seien sie vor den Kriegstruppen hermarschiert. Heute noch freuen sich die Tambouren, wenn es eines ihrer Mitglieder in ein Militärensemble schafft. Die Tambouren von Murten wollen aber ihrem Publikum vor allem gute Unterhaltung bieten. Da gehören denn auch viele Showeinlagen dazu.Die Tambouren sind aber auch bei der Murtner Fastnacht fester Bestandteil. Weiter nehmen sie regelmässig an Tambourenfesten teil.Um solche Shows, wie sie die Tambouren u.a. auch am jährlichen Konzert der Stadtmusik Murten bieten, zeigen zu können, müsse man das Technische perfekt beherrschen, sagt Forster, welcher selber schon lange trommelt. Den Verein präsidiert er bereits seit zehn Jahren.

Verein stand öfters vor Auflösung

Ende der 1980er-Jahre stand der Verein einmal mehr fast vor der Auflösung. Es wurde überlegt, ob man sich mit der Stadtmusik zusammentun wolle. Die Tambouren beschlossen aber unabhängig zu bleiben.Vor allem Carlo Haag sei es zu verdanken, dass der Verein wieder aufgebaut wurde und junge Kadetten nachgezogen wurden. Zudem revidierte er die alten Trommeln. Ebenfalls eine grosse Rolle im Verein spielte Martin Meier, welcher die Tambouren während der letzten 20 Jahre geleitet hatte. Seit kurzem ist Vincent Egger der Leiter. Derzeit hat der Verein 15 Aktivmitglieder. Das Durchschnittsalter liegt zwischen 21 und 22 Jahren.Um Tambour zu werden, brauche es «ein gutes Rhythmik- und Taktgefühl. In jungen Jahren kann es jeder lernen», ist Stefan Forster überzeugt. Die Motorik werde trainiert, weil man gleichzeitig verschiedene Aktivitäten koordinieren müsse. Und dass man nach Noten spiele, wüssten viele nicht.Das Konzert morgen Abend ist für die Tambouren eine Premiere. Man habe noch nie ein eigenes Konzert bestritten, da es schwierig sei, ein abendfüllendes Programm zu bieten. Zusammen mit den Militärtambouren sei dies nun aber möglich. Er sei aber «sehr nervös», gibt Stefan Forster zu und ist gespannt, ob das Publikum kommen wird.Jubiläumskonzert des Tambourenvereins Murten mit dem Militärtambouren-Spiel Heer, Donnerstag, 18. Januar, um 20 Uhr im Begegnungszentrum der FEG, Meylandstrasse, Murten.

Mehr zum Thema