Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ein Marsch im Zeichen des Weltfriedens

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Bereits zum vierten Mal findet morgen Samstag ein Friedensmarsch in Freiburg statt. Unterstützt wird der zweisprachige Anlass von der katholischen und der evangelisch-reformierten Kirche des Kantons Freiburg; er richte sich aber an Menschen aller Religionen und Weltanschauungen, teilen die Veranstalter mit. Der Friedensmarsch beginnt um 13 Uhr auf dem Platz vor dem Foyer Salesianum (Molésonallee 21) und führt von dort quer durch die Stadt. Auf dem gemeinsamen Weg durch Freiburg möchten die Teilnehmer des Friedensmarsches ein Zeichen setzen für den Wunsch nach Frieden in der Welt. An mehreren Stationen werden sie deshalb fünf Zeugnisse von Menschen zu hören bekommen, welche von ihren Erfahrungen und Sehnsüchten berichten: ein Schauspieler, zwei Flüchtlinge, ein Staatsanwalt und ein junger Mensch. In der Fussgängerzone soll zudem in einem Kreis der Stille der Opfer von Gewalt, Terror und Krieg gedacht werden.

Im Anschluss an den Friedensmarsch (gegen 18.30 Uhr) findet eine «Teilete» im Salesianum statt, bei der die Teilnehmer ihr mitgebrachtes Essen gemeinsam geniessen.

mz

Foyer Salesianum, Molésonallee 21, Freiburg. Sa., 8. April, 13.30 Uhr. Weitere Infos: www.friedensmarsch.ch

Mehr zum Thema