Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ein Medienpionier

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Roger Schawinski, der 2003 bis 2006 den deutschen Privatsender Sat1 leitete, machte vorher in der Schweiz als Medienpionier Epoche: Mit Radio 24 gründete er das erste Privatradio, mit Tele 24 den ersten nationalen Privat-TV-Sender.Geboren wurde er am 11. Juni 1945 in Zürich Aussersihl. Nach der Handelsschule machte er die Matura nach, studierte Wirtschaft und schloss mit dem Doktortitel ab.Ab 1972 arbeitete er als Journalist für Schweizer Fernsehen DRS, 1974 gründete und moderierte er das Konsumentenmagazin «Kassensturz». 1977/78 arbeitete er als Chefredaktor bei der Tageszeitung «TAT».1979 gründete er das erste Schweizer Privatradio Radio 24, das zunächst als Piratensender vom Pizzo Groppera in Oberitalien aus operierte. 1994 folgte die Gründung des Lokalsenders TeleZüri, wo Schawinski als unerbittlicher Moderator der Sendung «Talk täglich» Furore machte.1998 gründete er mit Tele 24 den ersten landesweiten privaten Fernsehsender in der Schweiz. 2001 übernahm die Tamedia AG für 80 Millionen Franken Radio 24 und TeleZüri. Tele 24 wurde danach eingestellt.Schawinski erhielt mehrere Preise für sein Wirken. «Die TV- Falle» ist sein siebtes Buch. sda

Mehr zum Thema