Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ein Meldesystem gegen Medikamenten-Knappheit

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

In den USA funktioniert bereits, was auch in der Schweiz eingeführt werden soll: Zeichnet sich bei bestimmten Medikamenten eine Verknappung an, müssen die Hersteller dies bei einer neutralen Stelle melden. Ein solches Meldesystem für die Schweiz angeregt hat Enea Martinelli vom Verein Schweizerischer Amts- und Spitalapotheker an einer Fachtagung in Bern. Das Ziel ist, Industrie, Behörden und den Spitalapotheken so mehr Zeit zu verschaffen, um auf einen Engpass zu reagieren. Der Bund ist an der Idee interessiert. Noch gibt es aber offene Fragen. sda

Bericht Seite 13

Mehr zum Thema