Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ein modernes «altes» Hotel

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Express

Ein modernes «altes» Hotel

Auch in Locarno ist das Hotelangebot gross. Umso eher verlässt man sich daher auf Erprobtes. Ein schönes preiswertes Hotel ist etwa das Albergo Camalia in Locarno-Muralto. Es liegt in der Nähe des Bahnhofes und ist in zehn Minuten zu Fuss zu erreichen. Das Dreistern-Haus mit üppigem Palmengarten wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts gebaut und zeichnet sich durch den romantischen Charme der Tessiner Architektur aus. Die Besitzer-Familie hat übrigens Freiburger Wurzeln. il

Infos: www.camelia.ch; Tel. 091 743 00 21

Hohenwart in Schenna im Tirol

Wer einmal ins Nachbarland Tirol fahren möchte, findet im Vier-Sterne-Hotel Hohenwart in Schenna oberhalb von Meran (Tirol) ein gediegenes, gepflegtes Hotel mit sehr guter Küche. Das grosszügige Haus ist seit über 50 Jahren in der Hand der Familie Mair. Aus der einstigen Frühstückspension ist eines der führenden Hotels Südtirols geworden. Das Hotel bietet seinen Gästen eine Wellnessoase mit dem «Träumeland», eine grosse Sauna-und Badelandschaft, die Beautyoase «Land des Lächelns» und den Fitnessbereich «well&fit». Die reizvolle Landschaft lädt zum Wandern oder zu Bergtouren ein. il

Infos: www.hohenwart.com

Steile Geschichten: Bergbahnwandern

Man schreibt das Jahr 1870: Seit über 100 Jahren gehört die Schweiz zu den bevorzugten Reisezielen der Vermögenden Europas. Dabei gilt eine Gipfelbesteigung als die Krönung einer Schweizreise. Doch nicht alle schaffen das. Darum hat sich in der Schweiz seit Ende des 19. Jahrhunderts eine ausgedehnte Bergbahnkultur entwickelt. Das neue Wandermagazin Schweiz zeigt die alten, kuriosen und höchsten Bergbahnen der Schweiz. il

Wandermagazin «Bergbahnen der Schweiz», am Kiosk erhältlich, Fr. 14.80, oder unter wandermagazin@rothus.ch

Bed and Breakfast Switzerland

In der Jubiläumsausgabe des Führers «Bed and Breakfast Switzerland» 2010 stehen über 840 Adressen. B&B bietet die Alternative zu Hotelzimmern. Das Angebot reicht von den Chalets in den Bergen über Schlösser und einfache Unterkünfte bis hin zu Luxus-Residenzen. Jedes Jahr entdecken mehr Reisende aus aller Welt diese spezielle Art des Reisens. il

Bezug: Buchhandel.

Ein Weekend in München

Ein Spezialarrangement nach München bietet «railtour» an: Zwei Näche im 4-Stern-Hotel inklusive Bahn für rund 300 Franken. Gültig ist das Angebot bis Ende November. Spezialflyer liegen bei Reisebüros und an Bahnhöfen auf. il

Infos: www.railtour.ch

Meistgelesen

Mehr zum Thema