Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ein modernes Tanzstück rund um das Mannsein

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Choreografin Catherine Dreyfus war in den letzten Jahren schon mehrmals mit ihren Kreationen im Nuithonie zu Gast. Jetzt ist sie mit ihrer Compagnie Act2 zurück und zeigt den Auftakt zu einem neuen thematischen Tanzzyklus, der sich Fragen rund um die Geschlechter und um Geschlechteridentitäten widmet. Im ersten Teil mit dem Titel «Hom(m)es» geht es um den Begriff der Männlichkeit und um die Stellung des Mannes in der modernen Gesellschaft. Die vier Tänzer Smaïn Boucetta, Gianluca Girolami, Claudio Ioanna und Gaétan Jamard erkunden diese Themen mit Schwung und Ironie und liefern ein modernes und zeitgemässes Tanzstück. Ergänzt wird dieses von Auszügen aus dem Dokumentarfilm «Coby» über das Leben einer Transgender-Frau.

cs/Bild zvg

Nuithonie, Villars-sur-Glâne. Fr., 8. November, und Sa., 9. November, 20 Uhr.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema