Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ein neuer Verband für Freiburgs Forstpersonal

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die drei Vereinigungen «Freiburger Försterverband», «Forstpersonal Deutschfreiburg» und «Forstarbeiterverband» haben sich am Freitag in Neyruz zu einer Vereinigung «Freiburger Forstpersonal» (FFP) zusammengeschlossen. Wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, diskutierten die zahlreichen Vertreter des Forstpersonals erst den Fusionsvertrag und nahmen dann die Statuten der neuen Vereinigung mit grosser Mehrheit an. Auch wählten die Anwesenden gleich einen Vorstand. Die FFP wird von Jacques Galley präsidiert. Weitere Vorstandsmitglieder sind Hubert Genilloud, Yvan Flückiger, Marcel Tercier, Pierre-Alain Crausaz, Frédéric Ménétrey, Heinz Bucher, Jacques Plancherel und Kathrin Ackermann. Die neue Vereinigung hat für das Jahr 2013 erste thematische Schwerpunkte festgelegt. Im Zentrum steht eine Verbindlichkeitserklärung des ausgehandelten Gesamtarbeitsvertrages. Somit sollen für das gesamte Forstpersonal im Kanton Freiburg die gleichen Arbeitsbedingungen gelten. Aus diesem Grund ist auch die Gründung einer paritätischen Kommission zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber unerlässlich. Die FFP wählte am Freitag ihre Vertreter.

Vor der Gründung des FFP war die alte Gewerkschaft des Freiburger Forstpersonals (GFFP) aufgelöst worden. Diese bestand seit 2004 und hatte sich damals mit ihrem Zusammenschluss die Verbesserung der Arbeitsbedingungen zum Ziel gesetzt. Auch die Liberalisierung in der Waldbranche und die Ausarbeitung des GAV sind von der Gewerkschaft erfolgreich bewältigt worden. uh

Mehr zum Thema