Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

«Ein Produkt, das Menschen glücklich macht»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Olivier Salamin ist Finanzchef bei Chocolat Villars. Etienne Dume leitet beim Freiburger Schokoladenhersteller die Abteilung für Forschung und Entwicklung. Im Gespräch mit den ZiG-Reporterinnen verraten die beiden, was ihnen an ihrer Arbeit für Chocolat Villars besonders gefällt, in welchen Ländern die Freiburger Schokolade am beliebtesten ist und welche Schokolade sie privat am liebsten konsumieren.

Was bedeutet Schokolade für Sie?

Dume: Schokolade ist ein Produkt, das die Menschen sehr schätzen und das sie glücklich macht.

Salamin: Ich liebe es, einer Arbeit nachzugehen, mit der man Menschen Freude bereitet.

Wie ist das Arbeitsklima in der Firma?

Dume: Wir sind ein mittelgrosses Unternehmen, das etwa 150 Mitarbeiter hat. Es ist schön, wie familiär alle miteinander umgehen, fast wie in einer zweiten Familie. Es herrscht immer eine sehr gute Stimmung.

Salamin: Ich finde es sehr interessant und angenehm, bei Chocolat Villars zu arbeiten. Jeder engagiert sich, um Fortschritte zu erzielen und neue Ideen einzubringen.

Welches sind die beliebtesten Produkte von Chocolat Villars?

Salamin: Es kommt stark auf das Land an. Wenn man zum Beispiel die Schweiz mit Frankreich vergleicht, stellt man fest, dass in der Schweiz sehr viel Milchschokolade konsumiert wird. Frankreich dagegen konsumiert fast nur Zartbitterschokolade.

Dume: Je nach Kultur des jeweiligen Landes sind die Geschmäcker eben ganz anders. Es ist daher sehr schwierig zu sagen, welches Produkt insgesamt am beliebtesten ist. Es lässt sich jedoch ganz klar sagen, dass eines der am meisten verkauften Produkte die klassische Schokoladentafel ist.

Welches sind Ihre persönlichen Lieblingsprodukte?

Salamin: Das ist eine gute Frage. Sie zu beantworten, ist für mich aber fast so, wie wenn Eltern sagen müssen, welches ihrer Kinder sie am liebsten haben.

Dume: Ich mag eigentlich jede Art von Schokolade. Zurzeit geniesse ich aber am liebsten Milchschokolade.

Wie viel Schokolade wird exportiert?

Dume: Knapp 70 Prozent unserer Ware wird exportiert – vor allem nach Frankreich, Amerika und Russland. Produkte von Chocolat Villars werden in 130 Ländern angeboten und verkauft.

In welcher Jahreszeit verkaufen Sie am meisten Schokolade?

Dume: Der Verkauf ist eigentlich über das ganze Jahr verteilt konstant. In der Weihnachtszeit und an Ostern wird aber deutlich mehr Schokolade verkauft.

Salamin: Wir essen lieber Schokolade, wenn es kalt ist. Und natürlich eignet sich Schokolade auch gut als Geschenk. Es ist eine der beliebtesten Geschenkideen für Weihnachten. Darum verkaufen wir auch spezielle Weihnachtsangebote.

Umfrage

Schokoladenköpfe sind bei den Gymnasiasten am beliebtesten

Mit einer Umfrage unter rund 140 Freiburger Gymnasiasten sind die ZiG-Reporterinnen dem Schokoladenkonsum der Schüler nachgegangen. Dabei hat sich gezeigt, dass rund ein Drittel der Befragten täglich Schokolade konsumieren. 64 Prozent der Lernenden bevorzugen Milchschokolade. Unter den Produkten von Chocolat Villars steht der Schokokopf mit rund 40 Prozent der Stimmen auf dem ersten Platz der Lieblingsprodukte der Schüler, gefolgt von der Milchschokolade mit knapp einem Drittel der Stimmen. Erstaunliches Resultat der Umfrage: Über die Hälfte der Befragten unterstützen beim Schokoladenkauf lokale Firmen und verzichten dafür auf Billigmarken. Zehn Prozent der Befragten konsumieren wöchentlich Villars-Produkte, der grösste Teil mindestens einmal im Monat. Nur gerade sechs Prozent hatten noch nie vom Freiburger Unternehmen gehört. Dennoch ist Chocolat Villars nicht die Marke, die von den Gymnasiasten am häufigsten gekauft wird: Sie liegt mit knapp acht Prozent hinter den Marken Cailler und Lindt.

Hanane Kebaili

 

Mehr zum Thema