Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ein Segnung für mehr als 1500 Motorradfahrer

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Dröhnende Motoren und polierter Chromstahl: Anlässlich der 20. Ausgabe der traditionellen Motorradfahrer-Rallye «Madonna der Zentauren» reisen vom 4. bis 7. Juni über 1500 Motorradfahrer in die Region, um in ei- nem feierlichen Sonntagsgottesdienst in der Kathedrale St. Nikolaus den Segen für den Schutz im Strassenverkehr zu erhalten. «Weil wir unseren Gästen die neue Brücke zeigen wollen, möchten wir in diesem Jahr die Poyabrücke in unsere Route von Le Mouret zur Kathedrale miteinbeziehen», erklärt OK-Präsident Etienne Clément den FN. An der Spitze des mehrere Kilometer langen Zuges fahren auch dieses Jahr zehn Vertreter der teilnehmenden Nationen (Belgien, Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien und Schweiz). Ihnen wird die Ehre zuteil, als «erste Zentauren» für den Gottesdienst in die Kathedrale einzufahren. Zu den Glücklichen gehört in diesem Jahr auch CVP-Nationalrat Dominique de Buman. Als Vizepräsident des organisierenden Moto-Clubs Le Mouret freut sich de Buman schon jetzt auf das Treffen im Juni: «Einige Teilnehmer kennen wir seit vielen Jahren. Wir freuen uns, sie an der Rallye wiederzusehen.» mz

 Programm:www.amclemouret.ch

Mehr zum Thema