Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ein Tagesheim für Alzheimerkranke

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: Vor der Eröffnung in Römerswil – Aufnahme von zehn Patienten

Die Tagesstätte wird von der Vereinigung «Die Familie im Garten» geleitet und richtet sich an Personen, die unter schwerem Gedächtnisschwund wie Alzheimer leiden.

Die Präsidentin, Solange Risse, hat die ehemalige Käserei gekauft und liess das Gebäude und die Umgebung nach den Bedürfnissen der Kranken umbauen. Teile des Hauses befinden sich noch in der Renovationsphase. Die an Gedächtnisschwund leidenden Menschen sollen sich im Heim und dem umliegenden Garten wie zu Hause fühlen. Zunächst können pro Tag zehn Patientinnen und Patienten – jeweils mittwochs, donnerstags und samstags – betreut werden.
Die Tagesstätte wird vom Kanton subventioniert. Am kommenden Samstag und Montag ist die Bevölkerung eingeladen, das Heim zu besichtigen und mit dem Betreuungspersonal das Gespräch zu suchen.

Mehr zum Thema