Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ein Toter und drei Verletzte auf der A 12

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Drei Jugendliche aus dem Waadtland und eine junge Frau aus Deutschland sind am Samstagvormittag schwer verunglückt. Ein 26-Jähriger, der auf einem der hinteren Sitze Platz genommen hatte, verstarb noch auf der Unfallstelle. Der 28-jährige Lenker musste mit dem Helikopter ins Spital geflogen werden. Gemäss Mitteilung der Kantonspolizei schwebt er in Lebensgefahr. Ein 22-jähriger Mann und eine 19-jährige Frau wurden schwer verletzt und mussten mit der Ambulanz ins Spital gebracht werden. Ihr Leben ist aber nicht in Gefahr.

Das Auto war um 11.15 Uhr auf der A 12 von Châtel-St-Denis in Richtung Bulle unterwegs. Auf der Höhe des Rastplatzes La Joux-des-Ponts verlor der Fahrer die Herrschaft über sein Fahrzeug. Dieses geriet auf die rechte Fahrbahn, prallte gegen einen Wildschutzzaun, überschlug sich mehrmals und kam rund hundert Meter weiter im Feld zum Stillstand. Die Unfallursache muss noch abgeklärt werden, aber die Polizei vermutet, dass ein Reifen geplatzt ist.

Zeugenaufruf

Die Kantonspolizei Freiburg bittet alle Personen, welche Hinweise zum Unfall liefern können, sich zu melden: 026 304 17 17.

az

Mehr zum Thema