Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ein Überschuss und viele Ehrungen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Imelda Ruffieux

PlasselbBei einem Aufwand von rund 3,7 Mio. Franken und freien Abschreibungen von 163 000 Franken schliesst die Rechnung 2008 der Gemeinde mit einem Mehrertrag von 10 078 Franken. Dank Ressortdisziplin und finanzieller Unterstützung der Patenschaft konnte die Rechnung trotz unvorhergesehenen Ausgaben (z.B. Wetterschäden am Ärgeradamm) positiv abschliessen, wie Ammann Hervé Brügger vor 54 Gemeindemitgliedern ausführte. Verwaltungs- und Investitionsrechnung wurden einstimmig genehmigt.

Aktionäre des Windparks

Die Bürger haben die Statuten und die Aktionärsvereinbarung für die Schwyberg Energie AG genehmigt. Die Fünf-Prozent-Beteiligung am momentanen Aktienkapital von 100 000 Franken hat die Groupe E den beiden Sitzgemeinden geschenkt. Die Gemeinde ist nicht verpflichtet, sich weiter am Aktienkapital zu beteiligen. Falls doch, entscheiden die Bürger darüber.

Der Sitz der Gesellschaft ist in Plasselb. «Wir haben mit Plaffeien eine gute Lösung gefunden, auch wenn die Verhandlungen nicht einfach waren», führte Hervé Brügger aus. Die Vereinbarung regelt, wie die Steuereinnahmen (Plasselb: 45 Prozent) zu verteilen sind. Vorgesehen ist, dass im Verlaufe der Realisierung der Windturbinen das Gespräch über Steuerverteilung und Sitz allenfalls neu geführt wird.

Zu den Vorwürfen, dass die Windturbinen die Vögel störten (FN vom 25. März), erklärte Brügger, dass die Naturverbände es bei der Auflage des Richtplans versäumt hätten, entsprechende Studien zu fordern. Die Groupe E sei nun aber in Kontakt mit Ornithologen für weitere Abklärungen.

Verschiedene Ehrungen

In letzter Zeit gab es einige Wechsel im Plasselber Gemeinderat. Deshalb konnten an der Versammlung vom Freitag gleich drei ehemalige Ratsmitglieder verabschiedet und verdankt werden. Alle hatten aus beruflichen Gründen demissioniert. Stephan Bapst war acht Jahre dabei, Gilbert Pellet und Joseph Buntschu je rund zweieinhalb Jahre.

Bereits eingangs hatte der Ammann der Plasselber Ehrenbürgerin Sr. Xaveria Kessler zum 90. Geburtstag gratuliert. Am Schluss wurden drei Sportler geehrt, die mit ihren Leistungen den Namen der kleinen Gemeinde in die grosse Welt hinaustragen: Langläuferin Doris Trachsel, Behindertensportler Michael Brügger und Hubert Brügger, der im Motocross Jahres-Schweizermeister wurde – und das mit 68 Jahren.

Zum Schluss lancierte Gemeinderat Georges Curty einen Appell an freiwillige Helfer zum Aufbau eines Patrouillendienstes. Auch sollen Verkehrstafeln und Warnblinker die Verkehrssicherheit im Dorfzentrum verbessern.

Mehr zum Thema