Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ein unbekannter Automobilist überquerte am Diensta

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Ein unbekannter Automobilist überquerte am Dienstag um 7.30 Uhr die Bahnhofstrasse in Schmitten, um zum Parkplatz der Firma Schumacher zu gelangen. Wie die Polizei mitteilt, übersah er dabei eine Fussgängerin, welche die Strasse des Fabrikareals überquerte.

Sie zog sich bei der Kollision leichte Verletzungen zu. Sie wurde vom unbekannten Automobilisten nach Hause geführt. Dieser verliess anschliessend die Örtlichkeiten, ohne seinen Namen bekannt zu geben. Der unbekannte Lenker sowie allfällige Zeugen werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei in Granges-Paccot in Verbindung zu setzen. Tel. 026 305 68 12.

Misslungenes Überholmanöver
in Freiburg

Eine 41-jährige Automobilistin fuhr am Dienstag um 16.30 Uhr von der Joseph-Chaley-Strasse in Richtung Hubelweg (Chemin de la Colline). Kurz vor der Einmündung in den Hubelweg setzte sie nach eigenen Aussagen den Blinker und bog links ab. In diesem Moment wurde sie vom Auto hinter ihr überholt. Daraufhin stiessen die zwei Fahrzeuge zusammen. Der Sachschaden wird auf 5000 Franken geschätzt.

Allfällige Zeugen dieses Unfalls werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei in Granges-Paccot in Verbindung zu setzen. Tel. 026 305 68 10.
Eine 26-jährige Automobilistin fuhr am Dienstagabend von Grissach (Cressier) in Richtung Jeuss. Beim Überqueren der Hauptstrasse übersah sie einen Personenwagen, welcher von Gurmels in Richtung Salvenach unterwegs war. In der Folge kam es zu einer Kollision. Der geschätzte Sachschaden beträgt 6000 Franken.

Leicht verletzte Person in St. Ursen

Eine 19-jährige Automobilistin fuhr am Mittwochmorgen von St. Ursen in Richtung Tafers. Vor der Neumattbrücke verlor sie die Herrschaft über ihr Auto und fuhr die Böschung hinunter.

Die Lenkerin zog sich leichte Verletzungen zu. Sie wurde durch eine Drittperson ins Bezirksspital Tafers geführt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 6000 Franken.

Ausweisentzug in Bulle

Ein 58-jähriger Automobilist fuhr von Bulle Richtung Autobahn A 12. Bei der Einfahrt zum Autobahnzubringer verlor er in einer Rechtskurve die Herrschaft über sein Fahrzeug. Der Wagen geriet ab der Fahrbahn und fuhr gegen eine Strassensignalisation.

Der geschätzte Sachschaden beträgt 2000 Franken. Nach einem positiven Alkoholtest wurde dem Fahrer Blut entnommen und daraufhin der Führerschein entzogen.

Mehr zum Thema