Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ein verlorener Brief findet seinen Weg

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

St. Silvester Petra Zbinden-Sahli hatte kürzlich ein positives Erlebnis, das sie uns in einem Mail für die Rubrik «Aufsteller der Woche» mitgeteilt hat. Sie war eines Nachmittags vom Migros-Einkaufscenter in Düdingen nach Hause unterwegs und wollte unbedingt einen wichtigen Brief bei der Post aufgeben. Aber o weh: Der Brief war unauffindbar. «Ich hatte ihn irgendwo unterwegs verloren und konnte aus zeitlichen Gründen auch nicht mehr zurück, um nach ihm zu suchen», schreibt die FN-Leserin aus St. Silvester.

Aber Petra Zbinden-Sahli hatte Glück: Kaum war sie zu Hause angekommen, klingelte das Telefon. «Ein Herr meldete sich mit der Nachricht, er habe meinen Brief gefunden und ihn für mich in den Briefkasten geworfen!», erzählt sie. «Abgesehen davon, dass der Brief wieder aufgetaucht war, hab ich mich sehr über die Bemühungen dieses Herrn gefreut. Man hätte ja den Brief einfach behalten und auch mal reinschauen können …», ist Petra Zbinden-Sahli erfreut und ist dem ehrlichen Finder sehr dankbar.

Aufsteller gesucht!

Hatten auch Sie ein positives Erlebnis? Falls Sie ebenfalls einen Aufsteller der Woche erlebt haben, schicken Sie uns Ihre Geschichte an folgende Adresse: Redaktion Freiburger Nachrichten, Stichwort «Aufsteller der Woche», Perolles 42, 1700 Freiburg; Fax: 026 426 47 40, oder per E-Mail: fn.redaktion@ freiburger-nachrichten.ch im

Mehr zum Thema