Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Einblicke in die Welt der Pressefotografie

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Seit vielen Jahren nimmt Aldo Ellena die Welt durch die Linse seines Fotoapparats wahr. Er arbeitet zum einen Teil als Pressefotograf bei den «Freiburger Nachrichten», zum anderen Teil nimmt er als selbstständiger Fotograf verschiedene Aufträge an und ist mit anderen Berufskollegen am Verlag Editions Berra beteiligt. Morgen Donnerstag ist der 52-Jährige zu Gast beim Kulturverein Wier Seisler in Tafers. Dort gibt der Plaffeier einen kleinen Einblick in sein Schaffen.

Mitten im Umsturzgebiet

Im ersten Teil zeigt er rund 60 farbige Analogbilder, die er um die Jahrtausendwende in Ecuador gemacht hat. Er habe diese Bilder für die Fotoschau ausgewählt, weil ihm diese Arbeit wichtig sei und sie ihn weitergebracht habe, sagt er auf Anfrage. Damals reiste er privat in das südamerikanische Land und geriet unversehens mitten in einen politischen Umsturz. Seine fotojournalistischen Eindrücke hat er mit seiner Leica festgehalten.

Alltag als Pressefotograf

Im zweiten Teil spricht er mit Wier-Seisler-Gesprächsleiterin Karin Aebischer über sein Leben als Pressefotograf. Er erzählt, wie es ist, an einem geschäftigen Tag von einem Sujet zum anderen zu eilen und dabei immer im richtigen Moment abzudrücken. Wann ein Bild für ihn gelungen ist und welche Sujets er am liebsten fotografiert – diese und andere Fragen beantwortet Aldo Ellena morgen Abend bei Wir Seisler.

im

Gasthof St. Martin, Tafers, Do., 31.  Januar, 20 Uhr; Eintritt frei, Kollekte.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema