Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Einbruchserie an Schulen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

In den letzten Wochen wurde in mehrere Freiburger Schulen eingebrochen. Bereits Mitte Oktober berichteten die FN über einen Einbruch in die OS Kerzers, bei dem Computer und Bargeld entwendet wurde. In den Herbstferien gingen Unbekannte auch in der Primarschule St.  Antoni auf die Suche nach Bargeld. «Türen wurden aufgebrochen und Scheiben eingeschlagen. Computer und Tablets wurde keine entwendet, nur die Kassen geplündert», sagt Schulleiterin Chantal Rudaz. Insgesamt seien mehrere Hundert Franken gestohlen worden, um einiges höher sei dabei der Sachschaden.

Ähnlich gingen die Täter auch bei Einbrüchen in die Schulhäuser der OS Gurmels und Düdingen sowie zuletzt in der Nacht von Montag auf Dienstag in das Gebäude der OS Tafers vor. «Schul- oder Lehrerzimmer blieben unversehrt; die Täter hatten es auf das Sekretariat und das Direktionszimmer abgesehen. Es kam lediglich das Bargeld aus den Kassen weg», sagt Hubert Aebischer, Schuldirektor der OS Tafers.

An­tho­ny Monney von der Kantonspolizei Freiburg bestätigte auf Anfrage die Vorkommnisse in den Gemeinden. Ob es sich bei den Vergehen immer um die gleiche Täterschaft handle und weitere Fragen will die Polizei aufgrund der laufenden Ermittlungen aktuell nicht beantworten.

jwe

Mehr zum Thema