Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Eine Bar als soziales Projekt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das Team Soziokulturelle Animationen von Marly plant die Eröffnung einer kulturellen Bar. Das Gesuch mit Patent H ist im aktuellen Amtsblatt publiziert. Gemäss Teamleiter Michel Favre handelt es sich nicht um ein Lokal im eigentlichen Sinn, sondern um ein soziales Projekt. «Dieses soll es den Leuten ermöglichen, sich zu treffen und unsere Aktivitäten kennenzulernen.» Weil der Besuch des neuen Treffpunktes aber regelmässig möglich sein soll, habe man sich letztendlich für ein Patent H entschieden. Das Patent H berechtigt seinen Inhaber, im Rahmen eines nicht dauerhaften Anlasses Speisen und Getränke anzubieten und ausnahmsweise zum Mitnehmen zu verkaufen.

Mit einer Pétanque-Bahn

Die Bar werde sich gemäss Favre im Zentrum der soziokulturellen Animation an der Route des Ecoles 32 in Marly befinden. Gekostet habe die Errichtung der Bar praktisch nichts, da schon bestehenden Gebäude und Räumlichkeiten genutzt würden. Zur Bar würden zudem auch eine Terrasse und eine Pétanque-Bahn gehören, so Favre.

jj

Mehr zum Thema