Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Eine Dokumentation der Schweiz

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Er ist der Urheber des offiziellen Porträts von General Guisan, das zur Zeit des Zweiten Weltkriegs in vielen Schweizer Stuben hing und bis heute unvergessen ist: der Berner Fotograf Hans Steiner (1907–1962). Er selber aber ist heute vielen nicht mehr bekannt, obwohl er eine eindrückliche Sammlung von über 100 000 Bildern hinterlassen hat. Diese Fotografien dokumentieren die Schweiz in den Dreissiger-, Vierziger- und Fünfzigerjahren des 20. Jahrhunderts auf vielfältige Art und Weise: Sie erzählen vom Leben während der Mobilmachung, vom technischen Fortschritt, von der neuen Spass- und Freizeitkultur und von einem Frauenbild im Wandel.

Die vielen Facetten des Fotografen Hans Steiner zeigt die Ausstellung «Alles wird besser» des Musée de l’Elysée in Lausanne, das seit 1989 im Besitz von Steiners Nachlass ist. Nach Stationen in Winterthur, Martigny und Bellinzona ist die Schau jetzt im Greyerzer Museum in Bulle zu sehen.

Greyerzer Museum, Rue de la Condémine 25, Bulle. Bis zum 30. September. Di. bis Sa. 10 bis 17 Uhr, So. 13.30 bis 17 Uhr. www.musee-gruerien.ch

Mehr zum Thema