Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Eine Erfolgsgeschichte

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Pittino ist überzeugt, dass Natura-Beef auch exportiert werden könnte, wenn die Behörden hiefür endlich die Rahmenbedingungen schaffen würden. «Wenn nur ein Bruchteil der über 200 Millionen Konsumenten rund um die Schweiz sich für dieses erstklassige Produkt interessiert, können wir neue Märkte erschliessen, was eine Steigerung der Fleischmenge erlauben würde. Das Rindfleisch muss möglichst ohne kostenintensive Faktoren produziert werden», sagte der Bell-Vertreter weiter und zog Vergleiche mit Brasilien und Argentinien. Die Schweizer Rindfleischproduktion habe Standortvorteile, wenn sie auf der Basis von Rauhfutter erfolge. Die hohen Transportkosten (CO

Mehr zum Thema